HORST G. LOEWEL


Leben & Werk


Horst G. Loewel wurde 1939 in Hannover geboren und ist am unteren Niederrhein aufgewachsen. Seit frühester Jugend beschäftigt er sich mit der Malerei, der Musik und der Natur. Der gelernte Gärtner studierte Kunstgeschichte, Philosophie, Biologie und Geographie in Münster, Bonn und Köln.

Er lebt und arbeitet in Vancouver-Island, Kanada und auf Teneriffa.

 

Der Maler und Bildhauer Horst G. Loewel ist der phantastisch-surrealistischen Kunstrichtung zuzuordnen. Sein zentrales Thema ist die Umwelt. So malt er im Wesentlichen kosmische Landschaften, die voller Symbolik sind. Es sind Visionen einer traumhaften, unrealen Welt, dargestellt mit unbegrenzter Phantasie. Seine rhythmisch bewegten Kompositionen verherrlichen Natur und Kosmos zugleich und sehen den Menschen als Nebensache im Vergleich zu der Größe des Universums.

Horst G. Loewel kombiniert bei seiner Arbeit bildhauerische und malerische Elemente. Seine Steinobjekte, vorzugsweise Granit oder Marmor, sind ebenfalls mit Sujets der Naturgewalten bemalt. Eine Besonderheit in seinem Werk ist das von ihm entwickelte „Bild im Bild“.

Eine weitere Passion ist der Umgang mit Zedernholz. Er bevorzugt angeschwemmtes Treibholz, das er, soweit möglich, in seiner von der Natur geschaffenen Form belässt, um es letztlich zu bemalen.

 

Seit 1969 hatte Horst G. Loewel zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland, darunter in Köln, Hamburg, Stuttgart, Bonn, Berlin, München, Düsseldorf, Hamm (Galerie Kley), Antwerpen, Zürich, Monte Carlo, Boston, Toronto, Montreal, Athen, Ascona u.v.a.

 

Er wurde mit mehreren internationalen Kunstpreisen ausgezeichnet.

 

Bilder und Objekte von Horst G. Loewel sind ständig in der Galerie Kley vertreten.

 

Letzte Ausstellung in der Galerie Kley: Natur & Phantasie 30. November 2014 - 1. März 2015

 

Bestand (Auswahl)