AKTUELLES


 

„Pflanzen sind auch nur Menschen“ -

Satiriker trifft auf Heilpraktiker

 

Am Sonntag, den 24. Oktober, um 11.00 Uhr

geben sich der Dortmunder Satiriker und Künstler Günter Rückert

 und der Heilpflanzenexperte Peter Germann in der Galerie Kley

ein literarisches Stelldichein.

 

Günter Rückert liest eigene Texte zum Thema Kunst, Wahnsinn und Alltag, dazu Texte von Kai Magnus Sting und beleuchtet überaus launig sein Verhältnis zur Welt der Pflanzen, von denen einige Exponate als farbintensive Aquarelle in der Galerie ausgestellt sind.

Peter Germann, der gemeinsam mit seiner Frau Gudrun Zeuge-Germann eine eigene Heilpflanzenschule in Dortmund betreibt, erzählt anschaulich und äußerst unterhaltsam Geschichten über Aufzucht, Pflege und Wirkung von Pflanzen aus heilpraktischer Sicht.

Denn eines ist sicher: Nicht alle Pflanzen sollten in aller Munde sein! Aber sehr viel mehr Pflanzen als wir zu wissen glauben, helfen und tun uns gut!

Damit neben dem Hör- und Sehvergnügen auch der Geruchs- und Geschmackssinn nicht zu kurz kommen, werden kulinarische Kleinigkeiten aus Wildkräutern zum Probieren gereicht.

 

Ein witziger, lehrreicher und geschmackvoller Sonntag-Vormittag in der Galerie Kley ist somit garantiert.

 Termin:    Sonntag, 24. Oktober 2021

Ort:          Galerie Kley, Werler Str. 304, 59069 Hamm

Beginn     11.00 Uhr

Einlass:    ab 10.30 Uhr

Preis:       8,00 €

Voranmeldung erforderlich:      02381-9504040 oder info@galerie-kley.de

 

Es gilt die 3G-Regel.

 

Malkunst trifft auf Heilkunst

Als Verehrer von Pflanzen hat sich der Dortmunder Künstler Günter Rückert vor vielen Jahren schon geoutet. In seiner Eigenschaft als Maler und Zeichner widmet er sich immer wieder diesem Sujet. Und schafft sowohl großformatige Leinwandarbeiten als auch kleine Zeichnungen oder Aquarelle. Doch sucht er nicht zwangsläufig die makellose Schönheit in der Natur, sondern widmet sich lieber dem Geknickten, dem Zerbrechlichen, dem Verwelkenden. Legendär ist sein Portrait eines verblühten Löwenzahns, dessen letzte Samenschirmchen sich verzweifelt am Stempel festklammern, während andere bereits vom Wind davon getrieben werden. Oder das einer Mohnblüte, die, wenngleich noch in vollem Ornat, schon ein wenig altersgebeugt ihren Kopf neigt.

Immer sind es die Beobachtungen von Details, die Rückert antreiben, dem Wesen einer Pflanze auf den (Mal-)Grund zu gehen. So verhilft er jeder Iris, Schattenmorelle oder Jasminblüte zu ihrer ganz individuellen Persönlichkeit. Von dieser Finesse können sich die Besucher an diesem Vormittag selbst überzeugen, wenn sie neue Pflanzen-Aquarelle des Künstlers direkt in Augenschein nehmen.

Doch Rückert ist nicht nur mit breitem Pinsel und spitzer Feder ein Virtuose, sondern auch im Umgang mit dem spitzfindigen Wort. Lebenslauf-Bausteine wie Doktor der Germanistik, ehemaliger Regisseur und Mitautor beim Dortmunder Ensemble „Geierabend“ sowie Verfasser humorvoller Kurzgeschichten sollten dies hinreichend dokumentieren.

Zusammen mit dem Dortmunder Heilpraktiker Peter Germann präsentiert Rückert ein humorvolles und kurzweiliges Programm über Heilpflanzen, Kunst, Wahnsinn und Alltag.

Goldjubiläum Vernissage: ImpresSIonen


Rund 200 Besucher erfreuten sich am vergangenen Sonntag an unserer Vernissage zum Goldjubiläum "50 Jahre Leidenschaft für die Kunst".

 

Es war ein bunter Eröffnungstag, gespickt mit tollen künstlerischen Aktionen. So zeigte die Künstlerin Bettina Köppeler ihr Können beim Live-Painting. Aus einem bildnerischen Rohling entstand eine besondere Malerei vor Ort.

 

Bei dem Bochumer Künstler H. D. Gölzenleuchter wurde es dann grober. So erschuf er eine seiner „Druckplatten“ aus Holz für seine Holzschnitte. Sowohl Platte als auch Holzschnitt präsentiert der Künstler gerne als Unikat.

 

Petra Strassdas gab währenddessen auf unserer Tieflader-Bühne faszinierende Kurzgeschichten zum Besten.

 

Genutzt wurde die Bühne auch von dem „Obel“, der mithilfe seiner Assistentin Anja Hinkelmann als Auktionator für unsere spannende Versteigerung von 12 Kunstwerken fungierte. Einige unserer Besucher durften sich an ersteigerten Bildern von u. a. Horst Rellecke, Pablo Picasso oder HAP Grieshaber erfreuen. Auch eine Original-Grafik von Salvador Dalí fand einen neuen Besitzer.

 

Der Soester Musiker Patrick Porsch sorgte am Saxophon für kunstvoll-akustische Momente. Und auch kulinarisch stand die Kunst im Mittelpunkt. Das Catering Knobloch versorgte die Gäste mit einzigartigen Toasts, die dem Stil Mondrians oder Kleins nachempfunden waren. Petra Damberg stillte mit Kuchen und Donauwelle auch den Hunger der Besucher mit süßem Gaumen.

 

Viele Künstlerinnen und Künstler waren an diesem besonderen Tag vor Ort, um mit der Galerie zu feiern. Andere schickten ihre guten Wünsche per kunstvoll gestaltetem Gruß auf Papier.

Auch der Hammer Oberbürgermeister Marc Herter ließ es sich nicht nehmen, ein Wort an die Besucher und an die Galerie zu richten sowie das langjährige Engagement von Werner Kley und die Relevanz des Hauses als Kunst- und Kulturstätte für die Stadt, aber auch überregional zu betonen.

Geschäftsführerin Katrin Kley erzählte vor allem einige amüsante Anekdoten aus den 50 Jahren Galerie Kley und ihren vielen Treffen mit den Künstlern des Hauses, die teils schon seit der Eröffnung der Galerie hier vertreten sind und die sie schon als Kind und Jugendliche kennenlernte, wie z. B. Hundertwasser.

 

In der Galerie selbst konnten sich die Besucher die Werke von über 60 Künstlern auf zwei Etagen anschauen. Eigens für das Jubiläum angefertigte bzw. ausgewählte, zum Teil brandaktuelle Werke unserer zahlreichen Künstler präsentierten sich an den Wänden. Vor allem im oberen Stockwerk der Galerie herrschte buntes Treiben durch die besonderen Jubiläums-Angebote. Auf unseren Grafik-Tischen konnte jeder Kunstliebhaber Grafiken zum Sonderpreis erwerben – stöbern, staunen und schmunzeln hieß es so an mancher Stelle, denn auch unbekannte und skurrile Blätter fanden sich auf manch einem Tisch. Die Angebote mit Reduzierungen bis zu 50% behalten bis Ende des Jahres ihre Gültigkeit.

 

Die Galerie Kley möchte sich bei allen Mitwirkenden, Akteuren, Künstlern und Besuchern für diesen unvergesslichen Eröffnungstag unserer Jubiläumsausstellung bedanken!

Goldjubiläum: Aktuelle Ausstellung


Weitere ausstellende Künstlerinnen sind Angelika Jelich, Georg Jonietz, Tanja Prill und Andrea Peckedrath.

 

Die Ausstellung dauert bis Ende 2021!

Kult-Tour-Party 2021 – Ein Resümee


 

Am vergangenen Samstag war es uns eine große Freude, erstmalig - zusammen mit dem Kult-Tour e.V. - die diesjährige Kult-Tour-Party auf unserem Betriebsgelände ausrichten zu können. Trotz des einen oder anderen Regenschauers fanden zahlreiche Kulturbegeisterte und Tanzwütige den Weg zu uns.

 

Die Besucher hatten die Möglichkeit, unsere Ausstellung „DREAMING of ATLANTIS“ - The Nature of Horst G. Loewel zu bestaunen und in die einzigartigen Sphären des Künstlers einzutauchen. Parallel zeigten wir im oberen Bereich der Galerie die ausdrucksstarken Foto-Arbeiten der aufstrebenden Fotokünstlerin Eleni Kritikos, die bereits mittags für das Event aus Essen angereist war. Auch zukünftig werden unsere Besucher ihre Arbeiten in der Galerie betrachten können. Wir bedanken uns bei der jungen Folkwang-Absolventin für ihre Teilnahme und freuen uns, auch weiterhin mit ihr zu arbeiten.

 

Ebenfalls bedanken wir uns bei Carmen Homann und den 4 Erzählerinnen der Gruppe Mäx-Märchen, die im Innenraum der Galerie Körperkunst & Erzählkunst zum Besten gaben.

 

Ab ca. 20.30 Uhr luden die ABROCATS unsere Besucher zu einer musikalischen Zeitreise in den Beat-/Surf- und Countrysound der 50er bis 70er Jahre ein. Die sechs Musikerinnen und Musiker aus Hamm sorgten für rhythmische Bewegungen, lautes Mitsingen und jede Menge gute Laune. Anschließend heizten dann die beiden DJanes und Adrenalinasisters Nicole L. und Nadine B. den Besuchern mit ihrem „Garagenrock“ ein. Wir möchten beiden Musik-Acts für ihre tollen Auftritte danken!

 

Wir bedanken uns darüber hinaus für die kulinarischen Köstlichkeiten beim Catering Knobloch sowie für den geschmackvollen Wein bei der Weingalerie Wöhrle und die erfrischenden Getränke beim Getränkelieferanten Rabe. Auch die belebenden Ginsorten von unserer Ginbar sorgten für viel Andrang.

 

Die ausgelassene Stimmung dieses besonderen Events zog sich dank der tollen Darbietungen über den ganzen Abend hinweg. Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden und Helfern, die diese tolle Party erst ermöglicht haben!

 

Ein besonderer Dank gilt natürlich dem Kult-Tour e.V.

Wir freuen uns, auch zukünftig gemeinsam besondere Kultur-Events zu veranstalten!

Kunstberatung


 

Der nächste Termin:
Sonntag, 31.10.2021,

ab 10.30 Uhr

Bitte beachten Sie:

Eine vorherige Voranmeldung ist erforderlich!

 

Beachten Sie zudem die aktuellen Corona-Regelungen und denken Sie daran, Ihren Mund-Nasen-Schutz mitzubringen.

 

Weitere Infos unter: Kunstberatung

 

Corona-REgelungen und öffnungszeiten


 

Aktuell sind kein Test und kein Termin erforderlich.

Beachten Sie dennoch alle Hygiene-Regelungen und geltenden Corona-Maßnahmen.

Im Gebäude besteht Maskenpflicht!

 

Unsere Öffnungszeiten: 

Mittwoch:   14.00 - 19.00 Uhr

Freitag:        14.00 - 19.00 Uhr

Samstag:     10.30 - 16.00 Uhr

Sonntag:     10.30 - 12.30 Uhr

 

Auf Ihrer Suche nach einem außergewöhnlichen Kunstwerk können Sie jederzeit unseren Online-Galerie-Shop oder unseren ART-Basar besuchen!

 Jede Online-Bestellung

wird schnellstmöglich bearbeitet.


Wir wünschen Ihnen alles Gute

und bleiben Sie gesund, zuversichtlich und humorvoll!

neuheiten von Patrizia casagranda


Entdecken Sie unsere Neuheiten der Krefelder Künstlerin Patrizia Casagranda, deren außergewöhnliche Arbeiten durch das Zusammenspiel von Porträt, Bild, Schrift und rauer, ungewöhnlicher Materialität eine fesselnde Wirkung auf den Betrachter erzielen. Reliefartig brechen Wellen, Furchen, Mörtel und Noppen die Oberfläche des Werkes auf. Die roten, pinken und blauen Porträtdarstellungen werden stets durch ihr Farbe und noppenartige Struktur vom zumeist erdig getönten Hintergrund hervorgehoben. Es entsteht eine faszinierende Tiefenwirkung. Collagenhaft fügt die Künstlerin die Bildelemente zusammen, trennt sie an anderer Stelle wieder und legt die verschiedenen Material-Schichten ihrer Arbeit frei. Bei den verwendeten Materialien und Bildträgern handelt es sich zumeist um Wegwerfprodukte wie alte Auto- und LKW-Planen, Kartons, Pappen etc.

 

Thematisch beschäftigt sich die Künstlerin mit der Darstellung von Ikonen, den verschiedenen Weltreligionen und der Diversität der Kulturen und Menschen. Drei bis vier Mal im Jahr reist die Künstlerin nach Indien, um im Atelier eines Freundes zu arbeiten. Dort kauft sie den sogenannten Müllsammlerinnen der Kalbelia entsorgte Materialien ab. Außerdem porträtiert Casagranda die jungen Frauen für ihre Werke. „Die Mädchen strahlen eine große Lebensfreude aus und sind voller Vertrauen in die Zukunft, obwohl sie in extremer Armut leben.“ So schafft es die Künstlerin in ihren Bildern große Themen wie Schönheit, Lebenssinn und globale Gerechtigkeit zusammenzuführen.

 

Sie interessieren sich für eines dieser außergewöhnlichen Werke? Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular oder melden Sie sich telefonisch unter: ++ 49 (0) 23 81 - 9 50 40 40.

Kunstwerk des Monats


Zwei unter einem Dach – Aus Liebe zu Kunst und Natur


Anlässlich unserer besonderen Kunstaktion, des 1. ART-Drive-In Deutschlands an den vergangenen Samstagen, möchten wir uns ganz herzlich beim Garten- und Landschaftsbaubetrieb Kley GmbH & Co. KG für die problemlose Bereitstellung des Betriebshofes sowie zahlreicher garten- und landschaftstechnischer Materialien wie Container, Blumenkästen, Werkstattwände, Holzpaletten, alte Spielgeräte, Baumstümpfe oder Pflastersteine, bedanken. Wir konnten diese wunderbar zu Bilderhaltern umfunktionieren und in das Gesamtkonzept integrieren. Der Betriebshof wurde so zum Gesamtkunstwerk.

 

Aus Liebe zu Kunst und Natur – unter diesem Leitgedanken steht der Name Kley seit je her für einen Familienbetrieb, der mit dem 1934 gegründeten Garten- und Landschaftsbaubetrieb und der 1971 eröffneten Kunstgalerie zwei Leidenschaften vereint. Bis heute befinden sich beide Betriebe unter dem Dach des denkmalgeschützten Fachwerkhauses in Hamm-Berge. Der ART-Drive-In war der gelungene Auftakt für eine  Freiluft-Kunst-Saison 2020 vor der Galerie, daher sind wir sehr erfreut, dass uns auch im jahr 2021 der Kley-Betriebshof an den Wochenenden für besondere Kunst-Aktionen zur Verfügung steht.

Galerie Kley-Gutschein


 

Sind Sie auf der Suche nach einem besonderen Geschenk? Einem Geschenk, welches nicht nur für den Moment, sondern langanhaltend Freude bereitet? Sei es zu einem Geburtstag, einer Hochzeit, einer Einweihung, einem Jubiläum, der bestanden Abiturprüfung, dem Studiumsabschluss oder einer anderen Festlichkeit

 

…mit einem Galerie Kley-Gutschein haben Sie immer ein einmaliges Geschenk zur Hand.

 

Unsere Gutscheine sind jeder Zeit erwerblich. Gerne können Sie diese auch per E-Mail bequem von Zuhause aus bestellen. Senden Sie uns einfach eine E-Mail an info@galerie-kley.de mit dem gewünschten Betrag und Ihrer Postanschrift und Sie erhalten von uns eine Rechnung und den Gutschein, der direkt nach Zahlungseingang gültig ist.