GALERIE-EVENTS


LES SCHAMÖÖRS


Konzert mit „Les Schamöörs“ und Geschichten von Günter Rückert und
Augustin Upmann unter dem Motto "Fläche trifft Pott"

Ein Abend mit der Band „Les Schamöörs“, Swing und Chanson aus Westfalen, und Texten von und mit Augustin Upmann, bekannt u.a. als Mitglied des westf. Ethnokabaretts „die Bullemänner“ und Günter Rückert, u.a. Autor beim alternativen Ruhrpott-Karneval „Geierabend“. Der dröge Feinsinn des Münsterlandes trifft auf den groben Hinterwitz des Ruhrgebiets. Rom wurde nicht an einem Tag komponiert und Westfalen entstand, als Gott über einen Stein stolperte. Ein Abend auf niveauvoller Höhe.

 

ARTERIA-WOCHENENDEn & Workshops


Lernen Sie die Galerie Kley als neues Ausflugsziel kennen und legen Sie auf Ihrer Wanderung oder Spazierfahrt dort einen inspirierenden Zwischenstopp ein. Einmal im Monat verwandelt sich das Firmengelände für alle Sommerliebhaber, Kunstgenießer und Kaffee-Freunde in die Piazza ARTERIA mit Kunst- und Kaffee-Genuss.

 

Auf der Piazza ARTERIA gibt es Einiges zu entdecken. Flanieren Sie unter freiem Himmel an ausgesuchten, farbenfrohen Kunstwerken verschiedener Galeriekünstler sowie den Kaffeebildern von Gabi Oelker, Ina Jenzelewski und Andrea Peckedrath vorbei, welche zum Verweilen einladen. Nehmen Sie Platz auf der Piazza ARTERIA und lassen Sie sich von Petra Damberg mit Kaffee, Kuchen und Herzhaftem verwöhnen. Ob per Pedes, PKW oder Pedal, seien Sie herzlich willkommen!

 

In jedem von uns steckt ein Künstler!

Zusätzlich werden an den ARTERIA-Wochenenden unter Anleitung von ausgewählten Künstlerinnen und Künstlern interessante und ungewöhnliche Kunst-Workshops zu verschiedenen Themen angeboten.

Informationen zu Kursen und Künstlern werden rechtzeitig unter 02381-9504040 oder auf der Homepage unter Aktuelles bekannt gegeben. 

 

ARTERIA-Termine mit Kunst- und Kuchengenuss, jeweils 10.30-16.00 Uhr:

10. + 11. September 

workshop-Impressionen

kaffeeklatsch & kaffeekunst

Im Workshop mit Gabi Oelker gestalteten unsere Teilnehmer Ihr eigenes Kaffeebild!

Schöner Wohnen – „Wolllust“

 Im Workshop mit Gerti Hauptführer gestalteten unsere Teilnehmer Ihr eigenes Wollbild!


Weihnachts-Special!


Sehr geehrte Kunst- und Kulturfreunde der Galerie Kley!
Freuen Sie sich mit uns auf die Vorweihnachtszeit und erleben Sie unser diesjähriges Weihnachts-Special!

Profitieren Sie von unserem Goldjubiläum - 50 Jahre Galerie Kley - und erwerben Sie ausgesuchte Grafiken aus unserer eigenen Edition ab dem 1. Advents-Wochenende bis

Heilig Abend zu einem Preisvorteil von 50%.

Entdecken Sie bei einem Glas Punsch oder Glühwein und weihnachtlichem Gebäck

weitere Grafiken, die im Laufe von fünf Jahrzehnten in enger Zusammenarbeit mit den Künstlern Otmar Alt, Elisabeth Axmann, Horst G. Loewel, Gerhard Losemann, Daniele Nalin und Horst Rellecke entstanden sind, ob zarte oder farbenfrohe, phantasievolle und verspielte, klare oder turbulente, in jedem Fall positive Motive in der typischen Handschrift des jeweiligen Künstlers.

 

Auch von zuhause aus können Sie sich bei uns auf die Suche nach dem besonderen Weihnachtsgeschenk begeben.
Eigens für die Weihnachtszeit finden Sie aktuell auf unserer Shop-Übersicht die Kategorie

"Advent, Advent, ein Kunstgeschenk", in der wir eine Auswahl toller Kunstwerke im niedrigeren Preissegment zusammengestellt haben - ganz nach dem Motto: "Ein Kunstgeschenk für jeden Geldbeutel"!


In unserem Online-Shop finden Sie weitere ausgesuchte Kunstwerke und Geschenke von Wert:

https://www.galerie-kley.de/galerieshop/
Ob Malerei, Skulptur, Grafik oder Fotografie – Unser Shop bietet eine große Auswahl

an Kunstwerken aus unserer Galerie, die stetig erweitert und aktualisiert wird.

Bestellen Sie bequem von zuhause aus.

Wir verpacken Ihr Kunstwerk fachgerecht (nach Wunsch auch weihnachtlich) und senden es Ihnen sicher per Post zu.
Bei Fragen senden Sie uns einfach eine E-Mail an info@galerie-kley.de oder rufen Sie uns unter 02381 – 950 40 40 an.

Ihre Galerie Kley wünscht eine schöne Vorweihnachtszeit und viel Spaß beim Online-Stöbern,

gerne auch in unseren zwei neuen virtuellen Ausstellungen auf ARTLAND!

Weihnachtsausstellung:  https://www.artland.com/exhibitions/weihnachtsausstellung

 

Grafik-Ausstellung:           https://www.artland.com/exhibitions/w2

lesung


 

„Pflanzen sind auch nur Menschen“ -

Satiriker trifft auf Heilpraktiker

 

Am Sonntag, den 24. Oktober 2021, um 11.00 Uhr

geben sich der Dortmunder Satiriker und Künstler Günter Rückert

 und der Heilpflanzenexperte Peter Germann in der Galerie Kley

ein literarisches Stelldichein.

 

Günter Rückert liest eigene Texte zum Thema Kunst, Wahnsinn und Alltag, dazu Texte von Kai Magnus Sting und beleuchtet überaus launig sein Verhältnis zur Welt der Pflanzen, von denen einige Exponate als farbintensive Aquarelle in der Galerie ausgestellt sind.

Peter Germann, der gemeinsam mit seiner Frau Gudrun Zeuge-Germann eine eigene Heilpflanzenschule in Dortmund betreibt, erzählt anschaulich und äußerst unterhaltsam Geschichten über Aufzucht, Pflege und Wirkung von Pflanzen aus heilpraktischer Sicht.

Denn eines ist sicher: Nicht alle Pflanzen sollten in aller Munde sein! Aber sehr viel mehr Pflanzen als wir zu wissen glauben, helfen und tun uns gut!

Damit neben dem Hör- und Sehvergnügen auch der Geruchs- und Geschmackssinn nicht zu kurz kommen, werden kulinarische Kleinigkeiten aus Wildkräutern zum Probieren gereicht.

 

Ein witziger, lehrreicher und geschmackvoller Sonntag-Vormittag in der Galerie Kley ist somit garantiert.

 Termin:    Sonntag, 24. Oktober 2021

Ort:          Galerie Kley, Werler Str. 304, 59069 Hamm

Beginn     11.00 Uhr

Einlass:    ab 10.30 Uhr

Preis:       8,00 €

Voranmeldung erforderlich:      02381-9504040 oder info@galerie-kley.de

 

Es gilt die 3G-Regel.

 

Malkunst trifft auf Heilkunst

Als Verehrer von Pflanzen hat sich der Dortmunder Künstler Günter Rückert vor vielen Jahren schon geoutet. In seiner Eigenschaft als Maler und Zeichner widmet er sich immer wieder diesem Sujet. Und schafft sowohl großformatige Leinwandarbeiten als auch kleine Zeichnungen oder Aquarelle. Doch sucht er nicht zwangsläufig die makellose Schönheit in der Natur, sondern widmet sich lieber dem Geknickten, dem Zerbrechlichen, dem Verwelkenden. Legendär ist sein Portrait eines verblühten Löwenzahns, dessen letzte Samenschirmchen sich verzweifelt am Stempel festklammern, während andere bereits vom Wind davon getrieben werden. Oder das einer Mohnblüte, die, wenngleich noch in vollem Ornat, schon ein wenig altersgebeugt ihren Kopf neigt.

Immer sind es die Beobachtungen von Details, die Rückert antreiben, dem Wesen einer Pflanze auf den (Mal-)Grund zu gehen. So verhilft er jeder Iris, Schattenmorelle oder Jasminblüte zu ihrer ganz individuellen Persönlichkeit. Von dieser Finesse können sich die Besucher an diesem Vormittag selbst überzeugen, wenn sie neue Pflanzen-Aquarelle des Künstlers direkt in Augenschein nehmen.

Doch Rückert ist nicht nur mit breitem Pinsel und spitzer Feder ein Virtuose, sondern auch im Umgang mit dem spitzfindigen Wort. Lebenslauf-Bausteine wie Doktor der Germanistik, ehemaliger Regisseur und Mitautor beim Dortmunder Ensemble „Geierabend“ sowie Verfasser humorvoller Kurzgeschichten sollten dies hinreichend dokumentieren.

Zusammen mit dem Dortmunder Heilpraktiker Peter Germann präsentiert Rückert ein humorvolles und kurzweiliges Programm über Heilpflanzen, Kunst, Wahnsinn und Alltag.

Kult-Tour-Party 2021 – Ein Resümee


 

Am vergangenen Samstag war es uns eine große Freude, erstmalig - zusammen mit dem Kult-Tour e.V. - die diesjährige Kult-Tour-Party auf unserem Betriebsgelände ausrichten zu können. Trotz des einen oder anderen Regenschauers fanden zahlreiche Kulturbegeisterte und Tanzwütige den Weg zu uns.

 

Die Besucher hatten die Möglichkeit, unsere Ausstellung „DREAMING of ATLANTIS“ - The Nature of Horst G. Loewel zu bestaunen und in die einzigartigen Sphären des Künstlers einzutauchen. Parallel zeigten wir im oberen Bereich der Galerie die ausdrucksstarken Foto-Arbeiten der aufstrebenden Fotokünstlerin Eleni Kritikos, die bereits mittags für das Event aus Essen angereist war. Auch zukünftig werden unsere Besucher ihre Arbeiten in der Galerie betrachten können. Wir bedanken uns bei der jungen Folkwang-Absolventin für ihre Teilnahme und freuen uns, auch weiterhin mit ihr zu arbeiten.

 

Ebenfalls bedanken wir uns bei Carmen Homann und den 4 Erzählerinnen der Gruppe Mäx-Märchen, die im Innenraum der Galerie Körperkunst & Erzählkunst zum Besten gaben.

 

Ab ca. 20.30 Uhr luden die ABROCATS unsere Besucher zu einer musikalischen Zeitreise in den Beat-/Surf- und Countrysound der 50er bis 70er Jahre ein. Die sechs Musikerinnen und Musiker aus Hamm sorgten für rhythmische Bewegungen, lautes Mitsingen und jede Menge gute Laune. Anschließend heizten dann die beiden DJanes und Adrenalinasisters Nicole L. und Nadine B. den Besuchern mit ihrem „Garagenrock“ ein. Wir möchten beiden Musik-Acts für ihre tollen Auftritte danken!

 

Wir bedanken uns darüber hinaus für die kulinarischen Köstlichkeiten beim Catering Knobloch sowie für den geschmackvollen Wein bei der Weingalerie Wöhrle und die erfrischenden Getränke beim Getränkelieferanten Rabe. Auch die belebenden Ginsorten von unserer Ginbar sorgten für viel Andrang.

 

Die ausgelassene Stimmung dieses besonderen Events zog sich dank der tollen Darbietungen über den ganzen Abend hinweg. Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden und Helfern, die diese tolle Party erst ermöglicht haben!

 

Ein besonderer Dank gilt natürlich dem Kult-Tour e.V.

Wir freuen uns, auch zukünftig gemeinsam besondere Kultur-Events zu veranstalten!

Summer of ART


Sehr geehrte Kunstfreunde der Galerie Kley!

 

In diesem ungewöhnlichen Sommer spielte sich die Kunst verstärkt draußen ab.

Wir hatten die Freude, unseren zahlreichen Gästen einen kunst- und kulturreichen August 2020 auf unserem Außengelände vor der Fachwerkkulisse der Galerie darzubieten!

.

Ein feines Kunst- und Kulturtriptychon musikalischer, literarischer und magisch-feuriger Art.


Summer-of-ART-Slam:


Sie wurden Teil eines Gemäldes

und stellten Ihr Lieblingsbild zuhause oder wo auch immer nach!

Bei dieser kreativen Kunstaktion in Anlehnung an die Getty-Museum-Challenge (leicht zu googlen)

 war nicht perfekte Detailgenauigkeit, sondern Ihr Einfallsreichtum gewünscht.

Die Gewinner stehen fest!

 

Die Jurymitglieder Dr. Ulf Sölter, Direktor des Gustav-Lübcke-Museums Hamm, Dr. Horst Rellecke, Künstler, Architekt und „Vater des Glaselefanten“ sowie Katrin Kley, Geschäftsführerin der Galerie Kley, hatten zunächst viel Freude beim Betrachten Ihrer kreativen Einreichungen und danach die Qual der Wahl.

Der erste Platz fiel dabei einstimmig  aus.

 

Die Bekanntgabe der Gewinner mit anschließender Preisverleihung

fand zur Finissage unserer aktuellen Ausstellung „Reduce, Reuse, Recycle“  

am Sonntag, dem 06.09.2020 statt.

 

Wir danken Ihnen für Ihre vielfältigen und kreativen Einreichungen

und gratulieren den Gewinnern:

1. Platz

2. Platz

3. Platz

Kinder- und Jugendpreis

Kunstklasse einer Realschule in Hamm

Kinder- und Jugendpreis

Weitere Einsendungen:

1. ART-Drive-In


Kunstgenuss vom Auto aus:

Nachbericht zum 1. ART-Drive-in

Kunst ist Balsam für die Seele,

ganz wichtig gerade jetzt in Zeiten der Corona-Krise!

Vorösterlicher Kunstgenuss vom Auto aus

 

Bei herrlichem Frühlingswetter mit Sonnenschein pur öffnete die Galerie Kley am Karsamstag, den 11.April 2020, um 10.00 Uhr ihre Tore zum 1. ART-Drive-In Deutschlands. Bis 14.00 Uhr nutzten die interessierten Besucher die besondere Gelegenheit Kunst vom Auto aus zu genießen – sicher, bequem und kontaktfrei. Im Schritttempo fuhren die PKW auf dem gekennzeichneten Rundparcours an verschiedenen Kunstwerken vorbei. Vor einigen Bildern blieben die Autos gerne auch einmal länger stehen. Im Wageninnern wurde sich dann rege ausgetauscht. Von außen bekam man den Eindruck, dass sich die Fahrer und Beifahrer, in der Regel Partner oder ganze Familien viel mehr Zeit nahmen als bei üblichen Galeriebesuchen und offensichtlich diese ungewöhnliche Freiluft-Ausstellung als willkommene Alternative und Abwechslung in vollen Zügen genossen. Die Bilder und Objekte strahlten Optimismus aus, ihre Motive waren durchweg farbenfroh und positiv besetzt.

Die Auflagen des Ordnungsamtes der Stadt Hamm wurden konsequent eingehalten. Es gab nur eine Fahrtrichtung, zwischen den Fahrzeugen blieb genügend Abstand und auch zwischen den Galeriebesuchern und -Mitarbeitern fand kein direkter Kontakt statt. Fragen konnten übers Telefon geklärt werden. Denn bei Kley wie überall gilt der Wunsch an alle: Bleiben Sie gesund!

 

Mit viel Liebe zum Detail hatten Katrin Kley und ihre Mitarbeiterinnen Petra Erdmann und Luisa Schulte bereits am frühen Morgen den Betriebshof des Garten- und Landschaftsbaus und der Galerie Kley hergerichtet. Auf Staffeleien, Stühlen sowie an die Wand der Firmenwerkstatt und an Paletten wurden die Bilder gestellt. Die Beachie-Parade, bunt bemalte Fundstücke aus Zedernholz des Künstlers Horst G. Loewel, säumte den Weg am Teich entlang zu Garagenhof. Alle Kunstwerke erhielten vom Auto aus gut lesbare Etiketten mit den Informationen zu Künstler, Titel und Technik des jeweiligen Kunstwerkes. Alles, was sich auf dem Firmengelände als geeignet erwies - ob Container, Blumenkästen, Holzpaletten, Spielgeräte, Baumstümpfe oder Pflastersteine - wurde in die Gestaltung der Ausstellungsfläche miteinbezogen. Der sonst eher zweckmäßige und nüchtern wirkende Betriebshof erhielt dadurch einen ganz neuen Charme. Passend zu Ostern tauchte auch mal ein Osterei, ein paar Deko-Hühner und -Schafe oder ein Häschen zwischen den Kunstwerken auf. Anlässlich unserer besonderen Kunstaktion möchten wir uns ganz herzlich beim Garten- und Landschaftsbaubetrieb Kley GmbH & Co. KG für die problemlose Bereitstellung des Betriebshofes sowie der zahlreichen garten- und landschaftstechnischen Materialien bedanken. Wir konnten diese wunderbar zu Bilderhaltern umfunktionieren und in das Gesamtkonzept integrieren. Der Betriebshof wurde so zum Gesamtkunstwerk.

 

Auch die Künstlerinnen und Künstler der Galerie zeigten sich durchweg begeistert von dieser neuartigen Präsentationsform und begrüßten per Telefon oder Email den kreativen Einfall ihrer Galeristin Katrin Kley. Günter Rückert aus Dortmund machte direkt eine Stippvisite mit dem Auto und sein Kollege Bernd Moenikes brachte spontan noch ganz neue Holzskulpturen, die die Kunstpalette an Bildern und Objekten noch bereicherte. Denn gerade jetzt ist es für die bildenden Künstlerinnen und Künstler eine schwere Zeit. Wer sieht sich ihre Ausstellungen an? Auch die aktuelle Kley-Ausstellung „Wilhelm Frosting - Impressionist der Gegenwart“ darf zur Zeit ja niemand besuchen. Aber auf diese Weise konnten wenigstens ein paar ausgesuchte Werke nach draußen geholt und der Öffentlichkeit präsentiert werden.

 

Die durchweg positive Resonanz der Besucher, es wurden ca. 20 PKW gezählt, macht Mut im Hinblick auf den 2. Termin, der bei gutem Wetter am Samstag, den 18. April 2020, etwas länger, nämlich von 10.00 bis 17.00 Uhr stattfinden wird. Als Ausweichtermin ist der darauf folgende Sonntag, der 19. April, vorgesehen. Dann werden mit Sicherheit noch einige beim ersten Mal nicht gezeigte Werke zu sehen sein. Es lohnt sich also ein Besuch für diejenigen, die noch nicht dabei waren, sowie ein zweiter für die Besucher dieser gelungenen Premiere.

Kreativität erwächst aus Krise - Solidarität mit der Hammer Kunstszene: 1. ART-Drive-In: Teil 2


 

"Improvisation ist das Gebot der Stunde

und Krisen bewältigt man durch Kreativität"

ist das Credo von Katrin Kley.

 

Und so wurde nach dem gelungenen Auftakt des 1. ART-Drive-In Deutschlands vor einer Woche auf dem Betriebshof der Galerie und des Garten- und Landschaftsbaus Kley am letzten Samstag, den 18. April 2020, der zweite Teil der neuartigen Freiluft-Ausstellung eröffnet - Kunstgenuss kontakt- und virenfrei vom Auto aus, diesmal sogar von 10.00 bis 17.00 Uhr.

 

Auf dem gekennzeichneten Rundparcours fuhren die interessierten Besucher mit ihren PKW im Schritttempo an einer breiten Palette moderner Kunstwerke vorbei. Insgesamt konnten rund 50 Fahrzeuge gezählt werden.

Neben Bildern aus der aktuellen Ausstellung "Wilhelm Frosting - Impressionist der Gegenwart" wurden Kunstwerke verschiedener Künstlerinnen und Künstler der Galerie und darüber hinaus präsentiert.

 

Denn die Galerie Kley zeigte ihre Solidarität mit der Hammer Kunstszene, die es zu unterstützen gilt. Aufgrund des Aufrufes der Galerie hatten sich spontan 17 Hammer Kunstschaffende gemeldet, um ihre Kunst ebenfalls zu präsentieren. Das Angebot sich mit Bildern oder Objekten zu positionieren wurde begeistert von den heimische Künstlerinnen und Künstlern aufgenommen, ihre Ateliers sind ja bislang aufgrund der Corona-Krise geschlossen.

 

Die Vorbereitung hatte bereits in den frühen Morgenstunden begonnen. Künstlerinnen und Künstler brachten ihre Kunstwerke nach und nach, bauten schnell auf und erhielten Unterstützung durch die Galeriemitarbeiterinnen - immer alles mit dem notwendigen Abstand. Die Kunstwerke waren mit vom Auto aus gut lesbaren Etiketten mit den Informationen zu Künstler, Titel und Technik des jeweiligen Kunstwerkes versehen.

 

Alles, was sich auf dem Firmengelände als geeignet erwies - ob Container, Blumenkästen, Werkstattwände, Holzpaletten, alte Spielgeräte, Baumstümpfe oder Pflastersteine - war zu Bilderhaltern umfunktioniert und in das Gesamtkonzept integriert worden - Der Betriebshof als Gesamtkunstwerk. Und auch die Besucher selbst hatten offensichtlich Spaß Teil dieser Kunstaktion zu sein, da sie sich gerne in ihren Cabrios oder Oldtimern zeigten. Für die lockere Atmosphäre sorgte auch der Hammer Musiker Aaron Nachtigall mit seinem Spiel auf dem Akkordeon.

 

Mit der Teilnahme der Hammer Kunstszene waren insgesamt über 100 Werke zu sehen, darunter einige mit direkten Bezug zur aktuelle Situation. Gaby Oelker, Heinz Feußner sowie Oliver Fromm nahmen die zur Zeit aktuellen Gegenstände wie Klopapier und Mundschutz humorvoll wie auch kritisch ins Visier.


Die positive Resonanz der Besucher und der Kunstaktiven hat gezeigt, dass diese ungewöhnliche Kunstaktion genau die richtige Idee zum richtigen Zeitpunkt war. So sagte Antje Peters, dass durch diesen Impuls auch endlich eigene Energien wieder freigesetzt werden, Andrea Peckedrath fühlte sich regelrecht wie aus einem Schlafmodus erwacht. Und Frau Backes aus Hemer schrieb uns extra:

Ganz herzlichen Dank für die tolle und beeindruckende Ausstellung im Freien. Mein Mann und ich haben diese sehr genossen. Sie gab einem so einen richtigen Kick und Auftrieb nach den letzten Wochen der Lethargie. Die Ausstellung war ein Zeichen dafür, wie sehr der Mensch solche positiven Ereignisse zum Leben braucht!  

 

Nur ein kräftiger Regenschauer setzte dem ansonsten herrlichen Frühlingswetter, das die Kunst erstrahlen ließ, und damit der Veranstaltung ein leicht verfrühtes Ende.

Wir gehen fest davon aus, dass der ART-Drive-In der Auftakt für eine regelrechte Freiluft-Kunst-Saison 2020 vor der Galerie sein wird. Der Kulturbetrieb muss verstärkt nach draußen gelegt werden, Open Air bekommt somit eine neue Bedeutung. "Wir werden mit einigen Aktionen in diesem Summer of Art überraschen", sagt Katrin Kley. In Planung sind Ausstellungen z. B. zum Thema Recycling, zudem stellen wir uns vor, den Hof für weitere kreative Außenaktionen den Hammer und überregionalen Kunstschaffenden zur Verfügung zu stellen. Für Anregungen, Anfragen und Ideen haben wir ein offenes Ohr.

Sind Fische wasserdicht?

Lesung Günter Rückert und Sandra Schmitz


Samstag, 7. September 2019, 17.30 Uhr

in der Galerie Kley

Eintritt: 10,-- €

Um Voranmeldung unter 02381-95040-0 wird gebeten.

 

Günter Rückert ist in der Galerie Kley seit vielen Jahren als Maler und Zeichner aktiv und den Freunden der Galerie bestens bekannt. Gleichzeitig arbeitet er auch als Autor für Kabarett und Kleinkunstprojekte. Zusammen mit der Schauspielerin und Kabarettistin Sandra Schmitz, die u.a. als Mitglied der Dortmunder Comedy-Show „Geierabend“ die Menschen zum Lachen, Staunen, Nachdenken und Heulen bringt, liest er eine Auswahl von Texten, die er über seine oft merkwürdigen Erlebnisse als freischaffender Künstler geschrieben hat.

Sandra Schmitz wird einige drastische Figuren aus ihrer kabarettistischen Tätigkeit zum Besten geben.

Im Zentrum der Lesung stehen allerdings Kindergedichte, die Rückert im Auftrag des Kinderprogramms im WDR 5 Radio geschrieben hat. Diese Gedichte hat er illustriert und der Vorsatzverlag hat das Ganze zwischen 2 Buchdeckel gepackt. Dieses Buch für Kinder ab 0 bis 100 Jahren wird während dieser Lesung zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihre Galerie Kley

GESCHICHTEN ÖFFNEN WELTEN


GUT AUSGESTATTET? - Kunst verändert


Die Galerie Kley und die Praxis Abel laden Sie ein zu einem ungewöhnlichen Kunsterlebnis.

Am Sonntag, den 2. September 2018, ab 11.00 Uhr zeigen wir, welchen positiven Einfluss Privat- und Geschäftsräume haben können, wenn sie mit sorgfältig ausgewählter Kunst ausgestattet sind. Bilder können das Ambiente nachhaltig verändern. Vergleichen Sie die „Vorher-Nachher-Wirkung“! In der neuen Atmosphäre - entstanden durch wirkungsvolle und auf die Praxis abgestimmte Kunstwerke - fühlen sich Besucher gleich gut aufgehoben.

Begeben Sie sich auf eine wahre Entdeckungsreise mit Kunst, Musik, Märchen und Geschichten der besonderen Art.

Gestartet wird in der Galerie Kley, wo die Dortmunder Saxophonistin Karin Hatzel die Bilder im alten Fachwerkhaus der Galerie an der Werler Straße zum Swingen bringt. Rund um die Frage „Does beauty make happy?“ werden hier besonders die Bilder der nur noch zwei Wochen laufenden Ausstellung von Angelika Jelich in den Fokus gerückt. Die Künstlerin ist gerade mit vielen neuen Eindrücken aus New York/Long Island zurück und steht Ihren Fragen gerne Rede und Antwort, z. B. zum amerikanischen Kunstmarkt.  

Fahren Sie dann in einem historischen Shuttlebus in die Innenstadt. In der Praxis Abel werden Sie von Marcel Abel und den Gitarrenklängen von Frederik Hinkelmann begrüßt. Erleben Sie die von uns umgestalteten Praxisräume im Zusammenspiel mit den wirkungsvollen Geschichten und Märchen von Daniela Sicken, die mit ihrer Erzählkunst eine andere Sicht auf die Kunst von Angelika Jelich, Ulla Höpken, Martin Jepp und anderen Künstlern bietet. Auch der Hausherr wird es sich nicht nehmen lassen, uns mit einer Phantasiereise in ein Bild hineintauchen zu lassen.

Mit dem Shuttlebus geht es schließlich zurück zur Galerie, wo Sie in ungezwungener Atmosphäre weitere Kunstwerke  - vielleicht aus einem sehr phantasievoll angeregten Blickwinkel - genießen können.

Termin: Sonntag, 02.09.2018, ab 11.00 Uhr. Der Bus fährt ca. gegen 11.30, 12:30 und 13.30 Uhr zur Praxis.

Treffpunkt: Galerie Kley, Werler Straße 304, 59069 Hamm

Wir bitten um Voranmeldung für den Bustransfer.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. 

KUNSTWORKSHOP


Erleben Sie Natur und Kunst neu.

An vier Abenden laden wir Sie zu einem Kunstworkshop der besonderen Art ein. Unter anderem nach Ideen der Landart möchten wir mit Ihnen gemeinsam gestalterisch tätig werden. In der Natur – aus der Natur – mit der Natur entstehen einzigartige und individuelle Kunstwerke. Mithilfe klassischer künstlerischer Mittel experimentieren wir mit den verschiedenen Materialien, die die Natur uns bietet.

Gönnen Sie sich Ihre persönliche Auszeit und spüren Sie, dass künstlerische Prozesse wie Balsam für die Seele sind. Kommen Sie in den Kunstflow!

Wir freuen uns auf abwechslungsreiche und kreative Abende in einer wundervollen Umgebung.

 

Ihre Galerie Kley & Mandy Laicht

Termine: 8. Mai 2018; 15. Mai 2018; 29. Mai 2018; 5. Juni 2018, Zeit: 18-20 Uhr

Preis: 120,-- € (inkl. Materialien & Getränke)

Ort: Galerie Kley & Umgebung

Um Anmeldung bis zum 30.04.2018 unter info@diekunstdeshandelns.de oder info@galerie-kley.de wird gebeten.