AKTUELLE AUSSTELLUNG


RALPH HERRMANN - Wolkenreise


"Wolken-Liebhaber, vereinigt euch!", heißt es auf der Website der Cloud Appreciation Society, der sog. Gesellschaft der Wolkenliebhaber, die 2005 in GB gegründet wurde und deren Mitglieder in 120 Ländern weltweit die Wolken anhimmeln. Auch in der aktuellen Ausstellung vereinen sich Wolken-Liebhaber, um einen Künstler zu würdigen, den die Galerie Kley 1998 als Wolkenmaler kennen gelernt hat und seitdem bis heute als langjährigen Wegbegleiter, Freund und Ratgeber schätzt.

 

Der Himmel, die Wolken, das Licht: Ralph Herrmanns Passion ist das Formen des Formlosen, das Erfassen des Unfassbaren. Seine transluzenten Wolkenbilder sind Naturdarstellungen ohne jede Gegenständlichkeit. Das Flüchtige, das Leichte, den Moment eines sich stets wandelnden Naturphänomens fängt der Recklinghäuser Künstler ein und hält ihn auf der Leinwand fest.

 

  • Geboren wurde R. H. 1949 in Gelsenkirchen-Buer
  • Er absolvierte eine Ausbildung zum Illustrator und Werbegraphiker
  • danach folgte ein Studium an der Pädagogischen Hochschule Essen (Abt. Kunst-Werkerziehung)
  • und das Studium der Bildhauerei und Malerei an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste Düsseldorf bei Prof. Joseph Beuys. Das letzte Semester absolvierte er bei Gerhard Richter
  • Von 1974 - 1977 war R-H. tätig als Kunsterzieher
  • Seit 1977 ist er freiberuflicher Maler und Bildhauer und lebt und arbeitet seit 1976 in Recklinghausen
  • Atelier und Wohnung von 1987 bis 2007 im Künstlerhaus Kenkmannshof
  • Seit 2007 mit Ulla Höpken im eigenen Atelierhaus artur in Recklinghausen.
  • Mit ihr leitete er die Galerie im Cranach-Haus in Weimar.
  • 1999 Projektleiter des Kulturstadt-Weimar-Projektes "Weimar aus dem Rahmen" mit vielen namhaften Künstlern wie Rosemarie Trockel, Jörg Immendorff, Gottfried Helnwein oder Udo Lindenberg.
  • Über die Jahrzehnte ergaben sich zahlreiche Kontakte und Begegnungen mit vielen versch. Künstlern wie Ernst Oldenburg oder Emil Schumacher
  • Und seit den 1980er Jahren ist R. H. kontinuierlich in der Galerie Kley mit Bildern in Einzel-, Doppel- oder Gemeinschafts-Ausstellungen vertreten.
  • Seit ein paar Jahren führt er bei uns 1 x im Monat die Kunstberatungen durch. Sollten Sie im Besitz eines Kunstwerkes sein, von dem Sie nur wenig wissen, nimmt es R. H. wort- und sprichwörtlich unter die Lupe.

 

In der traditionellen Landschaftsmalerei dienen die Elemente Himmel, Wolken, Licht als Träger von Stimmungen und Symbolik, die eng an einen Landschaftstyp, einen Ort oder ein Bildthema gebunden sind. Bei Ralph Herrmann hingegen sind Licht und Wolken losgelöst von Ort und Zeit. Er koppelt seine Himmel aus der Landschaft aus und macht sie zum alleinigen Sujet seiner Bilder.

 

Er zeigt den flüchtigen Moment einer z. B. sonnigen, diesigen oder wolkenverhangenen Himmelslandschaft, die das Gemüt auf verschiedenste Weise beeinflusst. Je nach Wetterlage ruft sie Heiterkeit, Leichtigkeit, Unruhe oder gar Besorgnis hervor. Dabei bleibt stets auch etwas Unbegreifliches (Erhabenes), fast schon Transzendentes haften.

 

Diese Himmelslandschaften oder Himmelsstücke beziehen ihre gestalterische Kraft nicht aus einem gewissen gegenständlichen Bezug oder aus einer formalen Komposition üblicher Bildelemente, sondern allein aus der malerischen Behandlung und Wirkung von Farbe, Licht und Räumlichkeit.

 

In gewisser Weise repräsentieren diese Wolkenbilder einen Widerspruch in sich. Einerseits sind sie Momentaufnahmen stets veränderlicher Erscheinungen, denn die dargestellten Wolken, das Licht, die Farben werden sich im nächsten Augenblick schon wieder gewandelt haben. Andererseits können die Bilder auch als Ausdruck ewiger, immer wiederkehrender Gesetzmäßigkeit gedeutet werden. Somit sind sie statisch und dynamisch, beständig und flüchtig zugleich.

 

Inhaltlich sind Herrmanns Bilder realistischen Naturdarstellungen zuzuordnen, der Künstler verzichtet jedoch auf konkrete Gegenständlichkeit, er präsentiert uns keine landschaftlichen Sehenswürdigkeiten, sondern nur Immaterielles, Bewegung, Wandelbarkeit, Licht und Farbe. Ähnlich wie die Romantiker, wie Turner, Constable und die Impressionisten, stellt er damit die traditionelle Landschaftsmalerei in Frage.

 

Und setzt sich auch noch über die meteorologisch festgelegten Wolkenformationen wie Cirrus-, Stratus-, Cumulus- oder Nimbuswolken, wie sie schon Johann Wolfgang von Goethe in seinem Gedicht Wolkenbildung so exakt wie lyrisch beschrieben hat, hinweg und geht seine eigenen kompositorischen Himmelswege. Denn Ralph Herrmann lässt sich natürlich von der Natur inspirieren, er ist fasziniert vom echten Himmel, von echten Wolken, aber er bildet nicht ab, er kreiert diese Himmel und Wolken.

 

Mit einem Pinsel, der immer wieder in Ölfarbe taucht und durch viele, viele, viele lasierende Schichten diese nicht greifbare, flüchtige Dynamik auf die Leinwand bannt und die Wolkenbilder luftig und dreidimensional wirken lässt. Licht und Wolken haben unmittelbaren Einfluss auf die Farbvariationen, die Farbintensität und den Raum seiner Bilder.  Und so wechselt der Betrachter durchaus die Perspektive und findet sich mal von unten hochschauend in die Wolken, mal ist er auf gleicher Höhe und mal schaut er von oben auf die Wolkendecke unter ihm.  Und doch weiß niemand von uns, ob diese Himmel vielleicht doch jetzt gerade in diesem Augenblick tatsächlich an uns vorbeiziehen, vorbeigezogen sind oder noch vorbeiziehen werden.

 

In einer Zeile eines Liedes der Sportfreunde Stiller heißt es: „Ging es nach mir, sollten wir wieder öfter in den Himmel schauen.“ Medizinisch betrachtet, sorgt dies für Gelassenheit und Entspannung. Wie eine Auszeit oder eine Reise. Begeben Sie sich auf Ihre persönliche Wolkenreise.  Dafür brauchen Sie nicht viel: kein Gepäck, keinen Pass, keinen Proviant; nur ein bisschen Zeit – Zeit zum Losfliegen, Schauen und Genießen…

Dauerausstellung


In unserer Dauerausstellung im Obergeschoss der Galerie endeckt der Besucher eine Vielzahl reginal, national und international bekannter Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts. Neben Malereien, Zeichnungen, Aquarellen und Grafiken sind Fotografien, Skulpturen und Kunstobjekte ausgestellt. Auch unsere Dauerausstellung wird in regelmäßigen Abständen neu konzipiert und bestückt.