MARC CHAGALL


Lebenslauf


  • 1887 Am 7. Juli in Witebsk (Weißrußland) geboren.
  • 1907 In Sankt Petersburg besucht er die Schule der „Kaiserlichen Gesellschaft zur Förderung der Künste“.
  • 1908 Er wechselt bis 1910 in die Swansewa-Schule.
  • 1910 Chagall geht nach Paris; ein Mäzen finanziert die Reise.
  • 1911 „Salon des Indépendants“. Atelier in „La Ruche“.
  • 1913 Er nimmt am ersten Herbstsalon in Berlin teil.
  • 1914 Erste Einzelausstellung in Berlin. In St. Petersburg wird er zum Tarnungsdienst eingezogen.
  • 1915 Im Herbst Umzug nach Petrograd.
  • 1919/20 Teilnahme an der ersten offiziellen Ausstellung der Revolutionskunst in Petrograd.
  • 1923 Übersiedlung nach Paris.
  • 1924 Erste Retrospektive in Paris.
  • 1926/27 Erste Einzelausstellung in New York.
  • 1933 Große Retrospektive in der Kunsthalle Basel.
  • 1937 Französischer Staatsbürger. Mehrere Bilder in der Ausstellung „Entartete Kunst“.
  • 1939/40 Chagall erhält den Carnegie-Preis für Malerei.
  • 1944 Bella stirbt am 2. September an einer Virusinfektion.
  • 1946 Retrospektive im Museum of Modern Art, anschließend in Chicago.
  • 1948 Im August Rückkehr nach Paris. Erster Grafikpreis auf der 25. Biennale in Venedig.
  • 1950 Endgültige Niederlassung in Vence. Retrospektiven in Zürich und Bern.
  • 1952 Am 12. Juli Hochzeit mit Walentina (Vava) Brodsky.
  • 1955/56 Ausstellungen in Hannover, Basel und Bern.
  • 1959 Ehrenmitglied der „American Academy of Arts and Letters“. Ehrendoktor der Univer­sität Glasgow. Ausstellungen in Paris, München und Hamburg.
  • 1960 Er erhält mit Oskar Kokoschka den Erasmus-Preis in Kopenhagen.
  • 1963 Retrospektive in Tokio und Kioto. Reise nach Washington.
  • 1967 Retrospektiven zum 80. Geburtstag in Zürich und Köln.
  • 1973 Eröffnung des „Musée National Message Biblique Marc Chagall“ in Nizza.
  • 1975/76 Ausstellung von Arbeiten auf Papier in Chicago. Wanderausstellung in fünf japani­schen Städten.
  • 1977/78 Vom Präsidenten der Republik erhält er das Große Kreuz der Ehrenlegion.
  • 1981/82 Grafikausstellung in Hannover, Paris und Zürich. Retrospektive im Stockholmer Mo­derna Museet und im dänischen Louisiana Museum, Humlebæk (bis März 1983).
  • 1984 Retrospektiven im Centre Pompidou, in Nizza, Saint-Paul-de-Vence, Rom und Basel.
  • 1985 Große Retrospektive in der Royal Academy of Arts in London und im Philadelphia Museum of Art.
  • Am 28. März stirbt Chagall in Saint-Paul-de-Vence.

Unser Bestand