ELISABETH APELT


Lebenslauf


  • Geboren 1960 in Vechta, im Oldenburger Land.
  • Lebt und arbeitet heute in Haltern am See.
  • Nach dem Architekturstudium in Münster arbeitete sie als Planungsingenieurin im Industriebau in Gelsenkirchen. Danach lebte sie drei Jahre in Tripolis, Libyen. Dort wurde sie von einem iranischen Kunstprofessor in Freihandzeichnen unterrichtet. Erfahrungen in der Malerei machte sie zudem in vielen Seminaren und auf Reisen.
  • Seit 2004 arbeitet sie in ihrem Atelier im Künstlerhof Lavesum in Haltern am See und ist dort seit Februar 2007 Mitglied der Offenen Ateliergemeinschaft "malZEIT".
  • Seit 2006 besucht sie regelmäßig die Mal-Akademie "artur" in Recklinghausen der Künstler Ulla Höpken und Ralph Herrmann.
  • In ihren Bildern wird die Architektur immer wieder zum Mittelpunkt.
  • Bei Elisabeth Apelt heißt es: „Malerei trifft Architektur.“
  • Auf Grund ihrer Reisen wählt sie gerne mediterrane Regionen als Motiv.
  • In den Ausstellungsprojekten mit den historischen Themen "Luxus und Dekadenz" und "2000 Jahre Varus" setzte sich Elisabeth Apelt mit der Architektur aus der Römerzeit künstlerisch auseinander. Ihre Werke wurden in offiziellen Begleitausstellungen der Stadt Haltern am See 2007 und 2009 im alten Rathaus präsentiert.
  • Als Architektin und frühere Planungsingenieurin im Industriebau in Gelsenkirchen hat Elisabeth Apelt eine besondere Affinität zum Ruhrgebiet. Industrielandschaften des Reviers sind Energieträger ihrer Kunst im Kulturhauptstadtjahr 2010 und darüber hinaus.

Unser Bestand (Auswahl)